Der Blick in das Auge dieses Dodos ist ein wahrer Moment der Offenbarung. Roelant Savery

Roelant Savery (1576-1639) war ein niederländischer Maler, der sich auf Landschaften spezialisierte, aber vielleicht noch berühmter für seine verschiedenen Darstellungen des heute ausgestorbenen Dodos ist. Er malte den Dodo während seiner Karriere etwa zehnmal, was darauf schließen lässt, dass er einen solchen aus erster Hand gesehen hatte, um seine Form studieren zu können.

Vorwiegend Landschaften, biblische Themen und Stadtansichten

Ausgebildet wurde er von seinem älteren Bruder Jacob Savery und Hans Bol (1534-1593) in Amsterdam. Hans Bol, Maler der niederländischen Renaissance. Schuf vorwiegend Landschaften, biblische Themen und Stadtansichten. Viele seiner Werke wurden auch als Kupferstiche reproduziert. Bei ihm lernte Savery die Zeichen- und Malkunst. Um einer Verfolgung durch die erzkatholischen Spanier zu entgehen zog die Familie Savery nach Harleem. Sie waren Baptisten und wurden erbarmungslos verfolgt. Er war nicht einmal zehn Jahre jung. Dort begann Roelant eine Lehre.

Weil der Dodo eine seltsame Kreatur ist

Sein Stil war extrem detailliert und folgte dem künstlerischen Ansatz, der bei den Künstlern des späten 15. Jahrhunderts bewundert wurde. Dies verleiht seinen Werken eine ähnliche Anmutung wie denen von Pieter Bruegel dem Älteren. Seine Kompositionen haben jedoch einen Hauch des Fantastischen an sich. In diesem Gemälde ist es nicht so sehr, weil der Dodo eine seltsame Kreatur ist (für den modernen Betrachter), sondern weil die vielen Dargestellten in dem Gemälde so überaus beschäftigt wirken. Dieses Gefühl ständiger Bewegung und aktiver Teilnehmer erweckt seine Gemälde auf dieselbe surreale Weise zum Leben, wie die Gemälde von Hieronymus Bosch lebendig zu sein scheinen.

Der Blick in das Auge dieses Dodos ist ein wahrer Moment der Offenbarung

War dieser Dodo noch am Leben, als Savery dieses Werk malte? War ihm klar, dass er und alle seine Artgenossen bald aus dem Gedächtnis der Menschen verschwinden würden? Es ist eine offensichtliche und traurige Sache, aber wenn ich in sein Gesicht schaue, denke ich natürlich: „Du bist nicht mehr da – wie seltsam ist das?“ Ich denke auch, aus Gründen, die ich nicht erklären kann: „Ich vermisse dich.“

Weiterführende Informationen zu Roelant Savery und seinen Werken

Abbildungen der Werke von Roelant Savery im Rijksmuseum

Versteigerung „Felsige Waldlandschaft mit einem Wasserfall“ von Roelant Savery DOROTHEUM, Wien

Schreibe einen Kommentar