Traumhafte Bilder mit abstrakten Formen. René Magritte

René Magritte schuf zwei Versionen dieses gleichnamigen Gemäldes, die beide einen großen grünen Apfel mitten in einem Raum darstellen. Dieses Gemälde illustriert die vielen Themen, die sich durch René Magrittes Arbeit ziehen. Das erste ist der Apfel, den er in vielen seiner Werke ausgiebig verwendet, der berühmteste ist der Menschensohn, der einen Mann mit Bowlinghut zeigt, dessen Gesicht von einem grünen Apfel bedeckt ist.

Das andere Thema ist das Zusammenstellen von Objekten in einem ungewöhnlichen Kontext

Im Gegensatz zu anderen surrealistischen Künstlern, die traumhafte Bilder mit abstrakten Formen mischten, enthielten René Magrittes Arbeiten normale Bilder, die in surreale kontextuelle Situationen gestellt wurden. Der Hörraum ist ein solches Gemälde, das einen normalen grünen Apfel darstellt, der gerade groß genug ist, um einen ganzen Raum zu füllen.

Weiterführende Informationen zu René Magritte

René Magritte – Meister der Täuschung. Der Belgier ist kein exzentrischer Selbstdarsteller wie die Pariser Surrealisten, sondern ein nüchterner Ingenieur des Unmöglichen: René Magritte lässt hellblauen Himmel über nächtlichen Landschaften leuchten, Äpfel vor Gesichtern schweben – und 1938 eine Lokomotive in einem Kamin auftauchen. Seine Absicht: die Grenze zwischen Fantasie und Wirklichkeit zu sprengen. GEO

Schreibe einen Kommentar