Nolde Stiftung Seebüll Neukirchen

Nolde Stiftung Seebüll Neukirchen

Nolde Stiftung Seebüll Neukirchen

Nolde Stiftung Seebüll Neukirchen

Die Sammlung besteht überwiegend aus Werken Emil Noldes, vor allem Gemälden und Aquarellen, aus allen Phasen seines Schaffens. Nolde selbst hat aber auch Werke anderer Künstler gesammelt. Jährlich wechselnd wird ein Teil der Sammlung unter einem Schwerpunkt ausgestellt, 2013 etwa Emil Nolde: Farben waren mir ein Glück.[8] Die Werke sind thematisch geordnet; so werden im früheren Atelier religiös inspirierte Bilder gezeigt, darunter dauerhaft das neunteilige Altarwerk Das Leben Christi von 1911/12. Einige frühere Wohnräume der Noldes sind im damaligen Zustand erhalten. Im Museum finden weitere Veranstaltungen statt, etwa Aufführungen von Kammermusik und eine Malschule. Es hat – je nach Lage der Wochenenden – etwa von Anfang März bis Ende November geöffnet.

Hier weitere Informationen zu Nolde Stiftung Seebüll in Neukirchen

Seebüll 31, Neukirchen
0049 (0)4664-98 39 30